Mit ei­nem Koffer vol­ler Sehn­sucht und dem al­ten Ca­di­llac aus der Gara­ge, ab auf den Weg in den Nordwes­ten Ita­liens, ge­nau­er ge­sagt nach Pie­mont. So oder so ähn­lich stellt man sich die Ent­steh­ungs­ge­schich­te ih­res zwei­ten Albums „Whe­re Is Pie­mont“ vor. Dabei zeich­nen Malky – üb­ri­gens bul­gar­isch für „klei­ner Junge“ – die­sen Sehn­suchts­ort mu­si­ka­lisch eher ge­dank­lich als phy­sisch tat­säch­lich vor Ort nach. Aber ver­mit­telt die Platte wirk­lich das Itali­en-Feeling? Das und noch viele an­de­re Dinge ha­ben wir mit Sän­ger Dani­el vor ihrem Auf­tritt in der Franz Mehl­hose geklärt.

Beitrag teilen