Hin und herge­ris­sen zwi­schen den La­gern Me­tal und Klas­sik, beschlos­sen die fünf Jenen­ser von Carpe Noc­tem, vor ein paar Jah­ren, bei­des zu ver­ei­nen und ih­ren ei­genen Sound zu kre­ie­ren. Anfangs noch von Vorreitern wie Apocalyptica geprägt und sich an Coversongs von Sys­ten of a Down (Anm. d. Red. Das wür­den wir gern mal hören.) pro­biert brin­gen der Gei­ger, die zwei Cel­lis­ten, der Bas­sist und der Drum­mer nun das Kon­zept­album „Schattensai­ten“ her­aus. Was es noch über die Band zu wissen gibt und was Rüde von den Sportis, so aus dem Nähkäst­chen im In­terview mit Jonas geplaudert hat, erfahrt ihr in die­ser Sendung.

Gäste

Friedel & Cornelius

Moderation

Ben & Jonas

Rubriken

Bandsalat: Carpe Noctem
Interview: Rüde, Sportfreunde Stiller

Playlist

Carpe Noctem Requiem
Carpe Noctem Das Gift der Spinne
Carpe Noctem Penthesilea
Coppelius Ein Experiment
Carpe Noctem Blick über die Klippen

Wenn man ein Album über das Leben macht, dann braucht man einen philosophischen Touch.